Algorithmen einbinden

Um Algorithmen sehr schön auszugeben kann man das vorhandene Paket verwenden - dieses hat jedoch seine Nachteile

Um Algorithmen sehr schön einzubinden existiert das Algorithmen-Paket. Ich bin über den Artikel bei WikiBooks darauf gestoßen und fand den Gedanken sehr schnell ansprechend. Leider wurde mein Enthusiasmus sehr schnell durch entsprechende LaTeX-Verarbeitungsfehler gedämpft.

Zunächst versuchte ich mein Glück zum Beheben des Problems, welches durch den Einsatz von den Paket hyperref mit dem Algorithmic-Paket entsteht, über den Link, der im WikiBooks Artikel angegeben war. Leider klappte dieser Fix nicht so richtig. Die Fehlermeldung gab jedoch den Anschein, als ob das Problem noch durch ein anderes Paket entsteht, welches von mir eingebunden wird.

Nach einigen Permutationen und einer ausgebiegen Internet-Recherche habe ich anschließend herausgefunden, dass es an der Reihenfolge der Pakete amssymb, amsmath, graphicx, float, hyperref und natürlich algorithmic lag. Werden die Pakete in der eben genanten Reihenfolge eingebunden läuft die LaTeX-Verarbeitung fehlerfrei ab.

Der Kopfbereich meiner LaTeX-Datei sind nun folgendermaßen aus:

...
%Grundlagen
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsmath}
%Bessere Grafikeinbindung
\usepackage[pdftex]{graphicx}
\usepackage{listings}
%Floatings
\usepackage{float}
\usepackage{caption}
% und PDF Fähigkeiten
\usepackage{xcolor}
\usepackage{hyperref}
\usepackage[numbers]{natbib}
%Algorithmen einbinden
\usepackage{algorithmic}
\usepackage{algorithm}
\renewcommand{algorithmicrequire}{\textbf{Parameter:}} 
\renewcommand{algorithmicensure}{\textbf{Returns}}
...

Der Code im Dokument sieht nun wie folgt aus:

\begin{algorithm}
\caption{Titel}
\label{alg:Key}
\begin{algorithmic}
...
\end{algorithmic}
\end{algorithm}
Created . Last updated .

References

Sharing is caring!